DOSU/DSU Sustainability Advisory Services

Nachhaltigkeit betrifft alle Bereiche unseres Lebens und Wirtschaftens und ist folglich eine Aufgabe der gesamten Gesellschaft.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass aktuelle die aktuellen Entwicklungen den Handlungsdruck auf Unternehmen erhöhen:

  • Finanzströme werden vermehrt nachhaltigen Zwecken zugeführt
  • Regulatoren verlangen verstärkt nachhaltige Geschäftspraktiken
  • Mitarbeiter verlangen von ihren Unternehmen mehr Nachhaltigkeit
  • Kunden legen verstärkt Wert auf nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Damit ihr Unternehmen den Transformationsprozess erfolgreich meistert, unterstützt und berät DOSU/DSU Sie rund um Ihre Anliegen und Fragen zum Thema Nachhaltigkeit.

Hierzu bewerten wir die Auswirkungen der relevanten Nachhaltigkeitsaspekte, identifizieren Chancen und Risiken und unterstützen Sie bei der Berichterstattung nichtfinanzieller Informationen.

 

Decarbonization:

Decarbonization (zu deutsch: Dekarbonisierung oder Entkarbonisierung) bezeichnet die Umstellung einer Wirtschaftsweise in Richtung eines niedrigeren Umsatzes von Kohlenstoff. Das dauerhafte Ziel ist die Schaffung einer kohlenstofffreien Wirtschaft.

Aufgrund des European Green Deals und der damit verbundenen Zielsetzung, dass Europa bis 2050 klimaneutral sein soll, kommt der Dekarbonisierung eine entscheidende Bedeutung bei. So ist sie neben der Digitalisierung als ein großer Treiber der nachhaltigen Transformation zu sehen.

Im Zusammenhang mit der Dekarbonisierung müssen Klimaschutzprojekte nicht am anderen Ende der Welt beginnen! Klimaschutz kann auch lokal umgesetzt werden.

Mit Hilfe unseres kompetenten und preferred Partners CarboCert GmbH bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Kompensation ihres persönlichen CO2-Abdrucks.

 

Energieaudits

CO2: Entlastung der Umwelt / Belastung des Mittelstandes

Seit dem 01.01.2021 gilt die CO2-Steuer für Deutschland. Die CO2-Steuer soll dazu beitragen, die Emission von Treibhausgasen zu minimieren und die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen.

Als Bestandteil der Energierechnung sorgt die CO2-Steuer dafür, dass sich die Energie pro kwh verteuert.

Gleichzeitig resultiert aus ihr eine Abgaben-Dynamik bis 2025:

  • 2021: 25€/t; 2022: 30€/t; 2023: 35€/t; 2024: 45€/t; 2025: 55€/t
  • besteuert werden: fossile Brennstoffe (Heizöl, Flüssiggas, Erdgas, Kohle, Benzin und Diesel)
  • Die Strom EEG Umlage soll sinken 0,25Ct/kwh
  • Strom ist indirekt über den CO2-Handel betroffen (Auswirkungen unklar)

Unser Lösungsansatz zum Thema CO2: Entlastung der Umwelt / Belastung des Mittelstandes:

Mit Hilfe der CO2-Steuer verfolgt die Bundesregierung das Ziel, die Energie zu verteuern, um Energienutzer zum Energiesparen „zu zwingen“.

Die einzige Möglichkeit, Mehrkosten zu umgehen ist: Energiesparen

Damit Energie gespart werden kann, muss diese transparent gemacht werden

Einen Lösungsansatz ist der Messstellenbetrieb durch einen unabhängigen Dienstleister

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

DOSU AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Im Dorfe 61
D-44339 Dortmund

Telefon: +49 231 880599-0
Telefax: +49 231 880599-19

E-Mail: office@dosu.de

Skype: dsu.dosu

 

DSU
Dipl.-Kfm. Dirk Schulte-Uebbing
Wirtschaftsprüfer & Steuerberater
Im Dorfe 61
 
44339 Dortmund

Tel.: +49 231 880599-0
Fax: +49 231 880599-19

E-Mail: office@dosu.de

 

Bürozeiten: Montag - Freitag in der Zeit von 07.00 bis 18.00 Uhr.

Wir haben Gleitzeit!
Unsere Kernarbeitszeit ist von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr